Augsburgs grüner Daumen seit 1920
– in der 4. Generation

um 1920 
Firmengründung durch Ökonomierat Häring. Das erste Firmengelände befindet sich noch mitten in der Stadt, nahe der Kahnfahrt auf dem Gelände der heutigen Klinik Vincentinum. Bis in die 60er Jahre agiert das im zweiten Weltkrieg mehrfach zerstörte und wieder aufgebaute Unternehmen, das seit den 50er Jahren von Karl Wörner, dem Großvater des heutigen Chefs Herbert Wörner jun. geführt wurde, als Produktionsgärtnerei für Blumen und Gemüse.

1960
erfolgt der Umzug des Betriebes nach Lechhausen. Der Gemüseanbau wird eingestellt, fortan gilt das Hauptaugenmerk dem Blumen- und Zierpflanzenanbau.

1972
Unter der Leitung von Herbert Wörner sen. (1970 – 1984) verlagert die Firma ein weiteres Mal ihren Sitz, dieses Mal nach Diedorf/Lettenbach.

1975
eröffnet die Gärtnerei Wörner ihr Blumenhaus am Neuen Ostfriedhof.

1984
übernimmt Herbert Wörner jun. die Verantwortung für den Familienbetrieb.

1989
kommt mit dem Blumenhaus am Protestantischen Friedhof eine weitere Filiale im Stadtgebiet dazu.

1995
eröffnet das erste Wörner Pflanzenparadies am Firmensitz in Diedorf/Lettenbach.

2002
erwirbt die Gärtnerei die Buchsbaumschule in Bobingen, das Unternehmen wächst weiter.

2005
Neu-Gründung des Wörner Pflanzenparadies in Neusäß-Vogelsang

Nachdem das Platzangebot für die Pflanzenzucht im Stammhaus in Diedorf-Lettenbach aufgrund der wachsenden Nachfrage immer knapper geworden war, musste eine räumlich adäquate Alternative gefunden werden, das Wörner Pflanzenparadies am Westhang des Sandbergs entstand. Das neue dreigiebelige Gewächshaus mit 2000 qm Produktionsfläche wurde mit modernster Technik ausgestattet. Kunden können seitdem auf insgesamt 1,7 Hektar in Ruhe bummeln und sich durch die liebevoll gestalteten Flächen inspirieren lassen. Neben dem Schwerpunkt Pflanzen finden die Kunden nun auch eine große Auswahl an Keramik, Dekoartikeln, Zubehör und vielem mehr.

2006
erfolgt die Erweiterung der Baumschul-Produktionsflächen im Wörner Pflanzenparadies um 5000qm.

2007
Die beiden Wörner Blumenhäuser am Neuen Ostfriedhof und am Protestantischen Friedhof werden neu gestaltet, Letzteres um einen Anbau erweitert.

2008
wird das Wörner Pflanzenparadies um einen weiteren Gewächshaustrakt erweitert, um noch mehr Anbaufläche und somit eine noch größere Auswahl für die Kunden bereit zu halten.

2009 
Neu-Gründung des Wörner Pflanzenparadies in Königsbrunn. Mit dem neuen Standort kann sich der Pflanzenfreund nun auch im Süden von Augsburg auf die gute Qualität bei Pflanzen und Beratung in einer herzlichen und familiären Atmosphäre freuen. Der Umbau des alten Pflanzenhofs ist ein voller Erfolg. Das große und luftige neue Areal an der B 17 bietet den Kunden ein riesiges Angebot, das trotzdem ansprechend und übersichtlich präsentiert wird. Pflanzenfreunde bekommen hier auf rund 5½ ha (davon 2000 m² Gewächshausfläche) alles, was Sie für Ihr grünes Paradies benötigen: unzählige Blumen- und Pflanzensorten, Kleingeräte, Pflanzgefäße, Dekorationsartikel und vieles mehr. Und nicht nur die immer aktuell auf die Saison abgestimmte, riesige Auswahl an Blumen und Pflanzen, sondern auch die vielen Aktionen und Vorträge mit Rahmenprogramm, kommen bei den Kunden sehr gut an. Für die fachkundige Beratung sorgen u.a. die 12 neuen Mitarbeiter und 2 Azubis.

2014
Mit einem völlig neuen Ladenkonzept öffnete das Wörner Blumenhaus am 2. Mai 2014 direkt am Haupteingang zum Neuen Ostfriedhof seine Pforten. In neu gestalteten, modernen Verkaufsräumen erhalten Sie ein ansprechendes, modernes Sortiment aus regionaler Gärtnerware, Floristik, Fleurop, Trauerbinderei, Schnittblumen und saisonalen Pflanzen für Grab, Beet und Balkon sowie die passenden Accessoires.

Am Freitag, 9. Mai 2014 eröffnete das Wörner Blumenhaus am Alten Ostfriedhof in der Scharnhorststr. 15 in frisch renovierten Geschäftsräumen. Ob Floristik, Fleurop, Trauerbinderei, Schnittblumen und saisonale Pflanzen für Grab, Beet und Balkon sowie Accessoires – im Wörner Blumenhaus finden Sie alles was das Herz erblühen lässt.

 

Das familiengeführte Traditionsunternehmen kann seit seiner Gründung als Gartenbaufachbetrieb auf über 90 Jahre Erfahrung zurückblicken. Die Fäden des Familienbetriebs hält dabei Gärtnermeister Herbert Wörner in der Hand.

Unterstützt wird er in der Geschäftsführung von seiner Schwester Christiane Uhl und seit Dezember 2006 von seiner Tochter Nicole. Als sachkundiger Berater in Sachen Garten- und Landschaftsbau ist seit März 2007 auch der Neffe des Inhabers, Florian Uhl (Dipl. Ing. Landschaftsbau und Management (FH)), für den Familienbetrieb tätig. Seniorchefin Marie-Rose Wörner bringt Ihre Erfahrung immer noch ein und macht so die dritte Generationen komplett.

!-- End Google Analytics -->