Kinder-Aktionen bei Wörner

Lieber Asphalt bemalen, als in der Erde buddeln? Wörner sagt nein, Kinder brauchen Natur!

Um Kindern aus der Region die Welt der Pflanzen näher zu bringen, startet Wörner im Frühling zum zweiten Mal die Aktion „Kinder-Gärten für Gartenzwerge“, bei dem es den Grünschnabel-Preis zu gewinnen gibt.

Im vergangen Jahr waren insgesamt 30 Kindergärten/Kitas rund um die beiden Wörner Gartencenter in Neusäß und Königsbrunn eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen. Dieses Jahr wird weiteren elf Einrichtungen die Möglichkeit gegeben werden den „grünen“ Erfahrungshorizont der Kleinen mit Spaß und Experimentierfreude zu erweitern. Ideenreich und spielerisch lernen so die kleinen Gärtner den Umgang mit Erde, Schaufel und Gießkanne.

Das Ziel: Entdecken-Erleben-Schmecken

Allen neuen Teilnehmern stellt Wörner zwei Hochbeete samt Erde, Saatgut, Setzlingen und Kinder-Gartenwerkzeug kostenlos zur Verfügung. Kindergärten, die bereits im letzten Jahr teilgenommen haben, können sich zur "Einführungsveranstaltung im Mai ihr „Restart Kit“ in ihrem Wörner Gartencenter in Neusäß oder Königsbrunn abholen. Für ErzierInnen und Eltern werden Informationen und Anleitungen in Form eines Newsletters und thematisch passende Seminare angeboten.

Während der Vegetationsperiode werden die Teilnehmer bei der Durchführung mit Informationen, Anleitungen und Seminaren unterstützt.

Wie viel Spaß die Aktion allen Beteiligten machte, kann man auf Opens external link in new windowFacebook sehen. Unter dem Hashtag #wörnergartenzwerge finden sich viele schöne Beiträge.

Tolle Gewinne beim Grünschnabel-Preis
Im Juli werden die Kindergärten dann eingeladen ihre Einreichungen für den Grünschnabel-Preis aufzuhängen. Zu gewinnen gibt es eine Innenraumbegrünung im Wert von 250,- €, ein Vorlesebuch und natürlich einen Pokal.


Infos für alle Einrichtungen, die bereits Teilgenommen haben:

 

  • Jetzt zurückmelden! Einfach bis 26. April Opens window for sending emailE-Mail schicken mit Betreff "Restart-Kit" oder unter 0821/20 75 80 anrufen und sich zur Aktion zurckmelden.
  • Verbindliche Einführungsveranstaltung für alle teilnehmenden Einrichtungen am Mi., 15. Mai um 17 Uhr. Bei dieser Veranstaltung werden auch die Restart-Kits ausgegeben. Ebenso werden die Termine zur Auslieferung der Hochbeete mit den neuen Teilnehmern vereinbart.
  • Auslieferung der Starter-Sets für neue Teilnehmer erfolgt ab Mitte Mai
  • Abgabe der Einreichungen zum Grünschnabelpreis im Wörner Gartencenter bis Mo., 15. Juli 2019
  • Abstimmung durch Wörner Kunden im Gartencenter
  • Preisverleihung „Grünschnabel-Preis“ 2019 am Sa., 30. November um 15 Uhr

 

Interesse für Frühjahr 2020?

Dann eine Opens external link in new windowEmail mit dem Betreff: "Wir sind dabei – Wörner-Aktion „Kindergärten für Gartenzwerge 2020“ mit Ihren Kontaktdaten und zuständigen Ansprechpartnern schicken. Interessierte Eltern sind herzlich eingeladen sich unter dem Stichwort „grüne Infos für Eltern“ zu melden und im Newsletter-Verteiler einzutragen.

zurück zur Übersicht


Ab ans Hochbeet – aber richtig! Bitte folgende Punkte beachten, damit eure Pflanzen optimal wachsen und gedeihen können:

Wie geht Hochbeet?

  • Wählt einen sonnigen Standort für die Hochbeete aus.
  • Baut jetzt das Hochbeet zusammen nach Anleitung auf. Das wird ein Spaß! Schnell sind alle Bretter zusammengesteckt.
  • Das beigelegte Geotextil ist luft- und wasserdurchlässig. Breitet es im Hochbeet aus und fixiert die Ränder zum Beispiel mit einem Tacker oder Reißzwecken.
  • Jetzt die grün erleben BIO-UNIVERSALERDE in das Hochbeet einfüllen.
  • Vor dem Einpflanzen, die Pflänzchen in einem Eimer ca. eine Minute wässern. Dann diese aus dem Topf nehmen und ein Loch in die Erde graben. Anschließend die Pflanzen einstellen und gut andrücken. Bitte nur Pflanzen mit ähnlichen Standortansprüchen und Wuchsverhalten kombinieren und auf den notwendigen Pflanzabstand achten – oder ihr haltet euch einfach an unsere Initiates file downloadPflanzvorschläge.
  • Grundsätzlich gilt: Die großen Pflanzen werden in der Mitte bzw. hinten platziert. Hängende Exemplare (wie z.B. Brotzeitgurke) finden seitlich oder vorne Platz. Die Tomate bekommt zum Wachsen einen Stab.
  • Zum Schluss das angießen nicht vergessen. Das klappt am besten mit einem 2 – 3 cm tiefen Gießrand.

Wie geht richtig gießen?
Am besten wird nicht über die Blätter und am Morgen oder späten Nachmittag gegossen. Schließlich soll das Wasser ja an den Wurzeln landen. Außerdem wird so Pilzkrankheiten vorgebeugt. Es gilt lieber durchdringend zu wässern, als nur wenig Wasser oberflächlich auszubringen. Achtet darauf, dass Samen nach der Aussaat immer leicht feucht gehalten werden sollten für ein optimales Keimergebnis (siehe „Wie geht Aussaat“).


Wie geht Aussaat?
Das Beet von alten Pflanzteilen befreien und frische Erde oberflächlich ausbringen. Die Samen in Reihen in einem Abstand von 3-5 cm Abstand ca. 1 cm tief in die Erde legen. Danach mit Erde locker bedecken und vorsichtig angießen. Nach der Aussaat Samen immer leicht feucht halten. Bitte die Radies nicht nachdüngen, da der Dünger in der frischen Erde hier ausreicht. Sollte ein zweites Mal auf derselben Stelle ausgesät werden, lohnt es sich eine einmalige Düngergabe zu Beginn der zweiten Kultur. Du willst mehr zum Thema Aussaat wissen, dann geht's hier zur Opens internal link in current windowInfobroschüre!


Wann sollte gedüngt werden?
Der Dünger in der frischen Erde ist nach ca. 6 Wochen aufgebraucht. Jetzt heißt es nachdüngen. Der  grün erleben BIO-TOMATEN & GEMüSE DüNGER liefert neue Nahrung. Dazu den Flüssigdünger nach Packungsanweisung ins Gießwasser schütten (50 ml auf eine große Gießkanne mit 10l Fassungsvermögen). Anwendung alle 8-10 Tage wiederholen. Kräuter brauchen weniger Nährstoffe, hier darf seltener und in geringerer Konzentration gedüngt werden.


Was tun bei Schneckenbefall?
Am einfachsten und ökologischsten ist das Absammeln. Vielleicht wollen die kleinen Gärtner ja mithelfen!


Wie beuge ich Krankheiten vor?
Gesunde Pflanzen sind gepflegte Pflanzen. Regelmäßiges entfernen von abgestorbenen Blättern oder abgeknickten Pflanzteilen verhindert die Ausbreitung von Krankheiten und Fäulnis. Falls du Fragen oder Probleme haben solltest, schreib uns doch auf Facebook eine Nachricht, oder rufe an. Wir helfen dir gerne weiter!

Einige Pflanzen sind wieder gekommen. Wie pflege ich sie richtig?
Die Erdbeeren und Kräuter vom letzten Jahr sind jetzt dankbar um eine Düngergabe. Dazu den Flüssigdünger nach Packungsanweisung ins Gießwasser schütten (50 ml auf eine große Gießkanne mit 10l Fassungsvermögen). Anwendung alle 8-10 Tage wiederholen. Kräuter brauchen weniger Nährstoffe, hier darf seltener und in geringerer Konzentration gedüngt werden.
Außerdem freuen sich die Pflanzen, wenn alte und braune Pflanzteile ausgeschnitten werden. Das Fördert den Wuchs und beugt Krankheiten vor.


Was mache ich mit den neuen Pflanzen?
Vor dem Einpflanzen, die Pflänzchen in einem Eimer ca. eine Minute wässern. Währenddessen alte Pflanzteile aus dem Hochbeet entfernen und die Erde lockern. Bei Bedarf frische Erde untermischen. Dann Löcher in die Erde graben und anschließend die Pflanzen einstellen und gut andrücken. Nach dem Pflanzen gut wässern. Bitte nur Pflanzen mit ähnlichen Standortansprüchen und Wuchsverhalten kombinieren und auf den notwendigen Pflanzabstand achten – oder ihr haltet euch einfach an die Initiates file downloadPflanzvorschläge (siehe oben).

 

zurück zur Übersicht

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz
OK